Die Kronos™-Bohrspülllösung ist ein synthetikbasiertes Invertemulsionssystem von Newpark, das hauptsächlich für die Einhaltung von Umweltanforderungen von wasserfreien Flüssigkeiten entwickelt wurde, die in der Tiefsee eingesetzt werden. Das Systemdesign und die Komponenten bieten Vielseitigkeit bei der Formulierung in praktisch jeder Tiefsee-Bohranwendung.

Merkmale des Kronos™-Systems:

  • Thermische Stabilität
  • Ausgezeichnete Umweltleistung
  • Tolerant gegenüber Verunreinigungen wie Salz, Zement und Feststoffanteilen

Das Kronos™-System erfüllt die Anforderungen für Tiefseeanwendungen, indem es konsistente Fluid-Rheologie über einen breiten Temperaturbereich bietet. Kronos™ kann für konsistente Rheologie bei Temperaturen von 4 oC bis über 120 oC formuliert werden, um äquivalente Zirkulationsdichten (ECD) kostengünstig zu minimieren, ohne die Bohrlochleistung zu beeinträchtigen.

Vorteile des flachen Kronos™-Rheologiesystems gegenüber herkömmlichen Systemen:

  • In Niedertemperaturbereichen (in der Nähe des Meeresbodens)
    • Verringerte Vergelung
    • Verbesserte Ecd-Kontrolle für eine geringere Gefahr von Spülungsverlusten
  • In Hochtemperaturbereichen (in der Nähe des Bohrbits)
    • Effiziente Lochreinigung für geringere Reibungskräfte
    • Barit-Suspension zur Kontrolle des Absetzens

Bohren in schmalen Bereichen ist eine Herausforderung für Betreiber auf der ganzen Welt. Das Kronos™-System mit niedriger ECD ist so gestaltet, dass es Druckverluste verringert und Durchflussraten optimiert, indem es die gesamten Rheologie-Eigenschaften senkt und die Gefahr des Absetzens über einen weiten Druck- und Temperaturbereich minimiert. Das Kronos™-System mit niedriger ECD verfügt über geeignete Suspensionseigenschaften, um das Bohrloch effektiv zu reinigen und gleichzeitig die ECD im erforderlichen Druckfenster zu halten. Es ist für Bohrlochabschnitte mit kleinen Durchmessern geeignet.

Vorteile des Kronos™-Systems mit niedriger ECD gegenüber flachen Rheologieformulierungen:

  • Durch feinere Füllmaterial-Partikelgrößen
    • Geringere Neigung zum Absetzen
    • Niedrigere Ecd-Spitzen für eine geringere Gefahr von Spülungsverlusten und Ballonbildung
  • Durch dünnere Flüssigkeit mit weniger Gel
    • Verbesserte Lochreinigung für geringere Reibungskräfte
    • Erhöhte Rop
    • Schnelleres Auslösen
    • Verbesserte Zementierung für verbesserte Bohrlochintegrität