Brückenbildende Additive werden als Teil des Design-Prozesses für RDF verwendet und mildern außerdem Zirkulationsverlust in stark gebrochenen Formationen ab.

Das NewBridge-Softwareprogramm wird zur Abstimmung der Partikelgrößenverteilung des brückenbildenden Materials mit der Porengrößenverteilung des Reservoirs als Teil des RDF-Design-Prozesses verwendet. Das Softwaredesign ermöglicht die Verwendung der geeigneten Konzentration säurelöslicher, brückenbildender Additive für die RDF-Lösung für ein bestimmtes Reservoir.

Die TrueCarb-Familie der hochleistungsfähigen, säurelöslichen und aus gemahlenem Marmor bestehenden brückenbildenden Mittel bietet eine effiziente und kostengünstige Lösung zur Abmilderung von Downhole-Verlusten im Reservoir. Diese Additive sind für Formationen unschädlich und dämmen die mit Zirkulationsverlustereignissen verbundenen Risiken ein. Das TrueCarb-Portfolio bietet ein breites Angebot an Partikelgrößenverteilungen (PSD) und wird durch den dem jeweiligen Produkt zugeordneten D50-Wert bezeichnet. Beispiele sind u. a. TrueCarb 5 bis hoch zu TrueCarb 1800.