Durch verschiedene Schieferinhibitionsmechanismen, z. B. Polyol-Chemie, die emulgierte Phase, ergänzendem Salzgehalt, Silikate und Amine, minimieren Schieferinhibitoren die Fähigkeit des Wassers, Ton, Gumbo und reaktive Schiefer zu hydrieren. Hydration verursacht ein Anschwellen, Bohrlochinstabiität, hohe Reibungskräfte und steckengebliebene Rohre.