Newpark Drilling Fluids South America

Newpark Drilling Fluids hat seine Reichweite in Brasilien 2005 ausgebaut, um die geschäftliche Tätigkeit in dieser wichtigen und dynamischen Offshore-Bohrregion auszuweiten. Die südamerikanischen Betriebe von Newpark unterstützen den Fokus von Newpark Resources auf umweltverträglichen Lösungen und fortschrittlicher Technologie.

Unsere Produkte und Dienstleistungen sind eine Funktion unserer Beziehungen zu unseren Kunden und werden individuell entwickelt, um die Anforderungen jedes einzelnen Bohrlochs zu erfüllen. Als Folge hilft unsere Technologie Kunden, Herausforderungen beim Bohren zu meistern, um ein Rekord-Leistungsniveau zu erreichen.

Newpark bietet technologiebasierte Bohrspülungen in einer Reihe von Gebieten in Südamerika, z. B.:

  • Offshore Campos-Becken-Brasilien
  • Offshore Santos-Becken, Brasilien
  • Onshore Manaus (Amazon), Brasilien
  • Offshore und Onshore Bahia, Brasilien
  • Onshore Rio Grande do North, Brasilien
  • Offshore Sergipe Alagoa, Brasilien
  • Offshore Equatorial Margin, Brasilien
  • Offshore Itajai, Brasilien
  • Onshore Calama Region (Atacama-Wüste) Geothermische Aktivität, Chile
  • Onshore Patagonia (Ila del Fuego), Chile
  • Offshore Montevideo, Uruguay
  • Onshore Piura, Peru
  • Onshore Talara, Peru

Wir sind ein führender Lieferant von Bohrspülungen und Filtrationsservices für den brasilianischen Markt geworden und haben mit unseren bewährten Bohrspülsystemen eine Reihe von Rekorden beim Offshore-Bohren aufgestellt.

X-Prima-Squeeze beseitigt Spülungsverlust bei der Tiefsee-Pre-Salt-Explorationsbohrung im Santos-Becken vor der Küste Brasiliens: Das Nordeste Tupi-Feld mit einer Wassertiefe von 2.125 m befindet sich 255 km vor der Küste von Rio de Janeiro im Santos-Becken. Das Hauptziel, eine mikrobielle Kalziumkarbonat-Förderstätte unter den Salzen, ist durch große kavernöse Poren gekennzeichnet. Mehrere frühere Bohrlöcher im Feld erlebten schweren Spülungsverlust, der zu Verlusten eines enormen Volumens an Flüssigkeit und mehr Tagen zum Bohren des Intervalls führte.