Sandproduktion von lockeren Formationen wird normalerweise durch mechanische Mittel abgemildert, z. B. die Installation von Sieben oder Kiesschüttungen oder beidem.

Diese Methoden haben sich als effektiv erwiesen, auch wenn sie kostspielig sind und häufig verschmutzt werden. Eine Alternative ist die Verwendung einer unschädlichen Chemikalie, um die Migration von Sand vom produzierenden Reservoir zu verhindern. Diese kann entweder während der anfänglichen Komplettierung des Bohrlochs hinzugefügt oder verwendet werden, um Sandproduktionsprobleme in vorhandenen produzierenden oder Einspritz-Bohrlöchern zu beheben.

Das chemische Sandkontrollprodukt von Newpark kann problemlos per Bullhead in das Reservoir eingebracht werden, ohne dass Überarbeitungsanlagen oder extreme Hochdruckgeräte nötig sind, und es bietet eine unschädliche, wirtschaftliche Alternative zur Maximierung der sandfreien Produktion/Einspritzrate des Reservoirs.