Avafulflow-Polymerformulierungen, die speziell für die Minimierung von Formationsschäden bei Bohrarbeiten zur Überarbeitung und Komplettierung entwickelt wurden, enthalten speziell dimensionierte und kontrollierte Kalziumkarbonatpartikel.

Diese Formulierung führt zu ausgezeichneter Überbrückungswirkung und verhindert dadurch Filtratverlust. Das Avafulflow-System produziert einen sehr dünnen, durchlässigen Filterkuchen, der bei Anwendung eines geringen Gegendrucks (5-10 psi) problemlos entfernt werden kann. Als Folge tritt keine Veränderung der Felsdurchlässigkeit auf. Das System bietet ausgezeichnete Rücklaufdurchlässigkeit und Feldproduktivität. Diese Eigenschaften machen Avafulflow als Lcm nützlich, während andere Lcm-Produkte, die auf Zellulose oder Kalziumkarbonat basieren, eine Säurebehandlung oder chemische Wäsche erfordern, um die anfängliche Durchlässigkeit wiederherzustellen.

Beim Bohren im Feld weist das System sehr hohe Viskositätswerte bei geringen Scherbedingungen, außergewöhnliche Lochreinigung und Entfernung von Feststoffen in gerichteten und horizontalen Bohrlöchern auf.

Aufgrund seiner fragilen Gelstruktur hat das Avafulflow-System eine geringe Viskosität bei hohen Scherbedingungen, was die Penetrationsraten verbessert und Probleme beim Unterbrechen der Zirkulation vermeidet.

Das System trägt zur Stabilisierung problematischer Formationen bei, z. B. lockerem Ton, Sandstein, Gumbo und vielen wasserempfindlichen Schieferarten. Die Stabilisierung der Formation basiert auf der Entwicklung eines Polymerfilms im Bohrloch, der Inhibition des Bohrlochs und einem hochwertigen Filterkuchen, der Flüssigkeitsverlust verhindert.